Samstag, 18. Juni 2016

Sommerfest-Fotos

Mit einer Woche Verzögerung - weil ich die Kamera in Reelkirchen vergessen hatte - kommt hier eine erste Fotostrecke zum Sommerfest. Fazit: Wir haben uns vom Wetter nicht die gute Stimmung verderben lassen, sondern den Tag sehr genossen! Allen Beteiligten, vorab den Musikern und Künstlern für ihre wunderbare Arbeit, den Mitgliedern des Vereins zur Erhaltung und kulturellen Nutzung des Wasserschlosses e.V. sowie unserer lieben WG für ihr überragendes ehrenamtliches Engagement und allen Besuchern für die gute Stimmung tausend Dank! So macht es wirklich Spaß, ein altes Gemäuer mit neuem Leben zu erfüllen.
Unterstützt wurden wir im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik vom Land NRW (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport), vom Landesverband Lippe, von der Weinhandlung Plat und vom Obsthof Brunsiek. Dafür auch unser herzlicher Dank.

Ich will versuchen, die einzelnen künstlerischen Arbeiten noch in einzelnen Beiträgen nach und nach vorzustellen, also schaut mal wieder rein, liebe Leser.

Schön bunt war alles geschmückt.


Besuch vom Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar, bei dem wir uns dafür bedanken konnten, dass er sich für die Bundesmittel zur Schloss-Sanierung eingesetzt hatte.
Rauminstallation mit vorgefundenen Gegenständen "My inner child" von Andrea Freiberg.

Bodenskulptur/Streuzeichnung aus Steinmehl von Kaaren Beckhof.
 
Saxofonquartett "Let´s Sax" aus Freiburg.
Unser sagenhaftes Orga-Team.
Performance mit freiwilligen Teilnehmern "Connect" von Sylvia Schwenk.
Performaceproben.



Dani Bekirsch schminkte groß und klein mit wunderschönen Farben und Motiven.

Überraschungsbesuch von der Charles Dickens Gesellschaft aus Blomberg.
Gelungener Tanzauftritt der Tanzgruppe Ulrike von der Linden, Detmold.


Haase & Sommer mussten ihr Konzert leider im Haus spielen, aber es war auch so schön.

Die Faltboot-Aktion mit Frank Bölter war ein gelungener Abschluss, der nochmal alle zum Mitmachen motivierte.
Stolz wird das gelungene Schiff herausgetragen...
... und zur Gräfte gebracht....
...wo dann der Stapellauf erfolgte. Kapitän: Josef Spiegel, der sich damit einen Traum erfüllte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen